Menu

Erdgeschoss

Anbau Priesterseminar - nach dem Keller entsteht nun das Erdgeschoss

von Klaus Peter Kuhn
 
Der Anbau wächst empor. Jedenfalls sind wir schon aus dem Keller heraus. Wenn jemand die Wetterberichte der vergangenen Wochen gehört hatte, die von starken Regenfällen im Alpenvorland berichteten, so dürfen wir Sie beruhigen, wir müssen keine neuen Wasserstandsmeldungen verkünden (wie in den letzten beiden Heften).
Allerdings gab es in unserer Planung doch noch Änderungen. Das Problem für den Statiker und auch den Prüfstatiker war das Zusammentreffen der beiden Gebäude: des alten Bestandes und des Neubaus. Der Neubau sollte nicht gegen den Altbau drücken. Um das zu vermeiden, mussten dann doch Änderungen gemacht werden, die sehr stark den Keller und das Erdgeschoss betrafen. Im Erdgeschoss wurden nun die Zwischenwände nicht gemauert, sondern durch Betonwände ersetzt, diese sollen die Last mehr auf die Außenwände verlegen. Bei den oberen Etagen werden die Zwischenwände dann gemauert. Die Arbeiten in den oberen Stockwerken sollten dann schneller erledigt werden - es scheint, als könnten wir den Terminplan noch halten.
Begonnen haben nun auch die Arbeiten im Altbau. Durch den Küchentrakt müssen die Leitungen vom und zum Neubau verlegt werden. Die abgehängte Decke wurde schon entfernt und muss nachher tiefer gelegt werden. Neben den Heizungs- und Sanitärleitungen werden auf der Trasse auch die für Strom, das Computer- und Telefonnetz sowie die Lautprecheranlage hier ihren Weg finden müssen. Und diese Arbeiten müssen fertig sein, bevor die Seminaristen aus den Ferien zurückkommen!